MARTIN HERRIG

  • Geboren 1980 in Ilmenau/Thüringen
  • Studium der Mechatronik an der Universität Ilmenau
  • Diplom-Ingenieur für Mechatronik/Entwicklungsingenieur
  • Seit Herbst 2007 Mitarbeiter im Bereich Forschung/Entwicklung einer großen deutschen Firma Hauptarbeitsgebiete: Entwicklung / Konstruktion von innovativen Prozessventilen
  • Zum Modellflug gekommen durch einen kleinen Balsaholzgleiter, erste Fernsteuerung mit 16 Jahren Modellflugsport in den Klassen F3B, F3K und F3F Teilnahme an vielen Wettbewerben in Deutschland und Europa.
  • Mitglied der AG-Modellbau Penig
  • Sonstige Interessen: Paragliding, Mountainbike, Gitarre spielen
  • Wettbewerbs-Modellflugsport in den FAI-Klassen F3B und F3F seit 2001; F3K nebenbei; zum Ausgleich etwas Paragliding
  • Seit 2007 Ehrenmitglied des Modellflugsportclubs TU Dresden e.V.
  • Mitglied in AG Modellbau Penig und Akamodell Stuttgart

Sportliche Erfolge

  • 2013 Platz 2 Summer Soaring Criterium F3B in Belgien
  • 2012 Europameister F3K Einzelwertung und Vize-Europameiter Mannschaft F3F-Mannschaftsweltmeister auf Rügen/GER – Einzelwertung Platz 3
  • 2011 Vize-Weltmeister F3B Einzelwertung
  • 2009 Weltmeister F3B Einzelwertung in Ivancice/CZ
  • 2008 Sieger der F3B-Contest-Eurotour (4 Siege), Sieger Worldcup F3B, Deutscher Meister F3B
  • 2007 F3B-Einzel- und Mannschaftsweltmeister in Emmen (Schweiz), Sieger der F3B-Contest-Euro-Tour (3 Siege), Diverse Siege bei großen internationalen F3B-Wettbewerben, Deutscher Vizemeister F3K, Deutscher Meister F3F Modellsportler des Jahres des Deutschen Aero Clubs
  • 2006 Deutscher Meister F3K, Zweiter Viking Race F3F, Dritter der F3B-Contest-Euro-Tour (1 Sieg), Deutscher Vizemeister F3B
  • 2005 Deutscher Meister F3F, Helfer für Andreas Herrig im Deutschen F3B-Nationalteam
  • 2004 Sieger Viking Race F3F
  • 2003 Deutscher Meister F3F, Deutscher Vizemeister F3K
  • 2002 Sieger Viking Race F3F

 


 

DR. ANDREAS HERRIG

  • Geboren 1978 in Ilmenau/Thüringen
  • Studium Universität Stuttgart von 1998 bis 2003
  • Diplom-Ingenieur für Luft- und Raumfahrttechnik
  • Wiss. Mitarbeiter und Promotion am Institut für Aero- und Gasdynamik der Universität Stuttgart
  • Von 2010 bis 2012 Entwicklungsingenieur bei GE Wind Energy, Salzbergen
  • Seit Juli 2012 Research Engineer bei General Electrics Global Research in Garching bei München
  • Modellsport seit etwa 1990, aber zunächst Rennboote und -autos
  • erste Wettbewerbs Erfahrungen im Modellflug 1999 auf den Mini-Wettbewerben in Dresden gesammelt
  • Wettbewerbs-Modellflugsport in den FAI-Klassen F3B und F3F seit 2001, F3K nebenbei; zum Ausgleich etwas Mountain Biking und Paragliding
  • Seit 2007 Ehrenmitglied des Modellflugsportclubs TU Dresden e.V.
  • Mitglied in AG Modellbau Penig, Akamodell Stuttgart und MCM München

Sportliche Erfolge

  • F3B-Einzelweltmeister 2013 in Dresden/Nardt
  • Deutscher Meister F3F 2013 auf Rügen
  • F3F-Mannschaftsweltmeister 2012 auf Rügen/GER – Einzelwertung Platz 4
  • 2. Platz Worldcup F3B 2012
  • F3B-Einzelweltmeister 2011 in Laiwu (CN)
  • F3B-Einzel-Vizeweltmeister 2005 und 2007
  • 5. Platz WM-Einzelwertung 2009
  • F3B-Mannschaftsweltmeister 2005, 2007, 2009 und 2011
  • Contest Eurotour F3B Sieger 2009 und 2010
  • Deutscher Meister F3B 2004, 2006 und 2013 (2008 Zweiter, 2003, 2005 und 2007 Dritter)
  • Mehrere Siege bei großen internationalen F3B-Wettbewerben
  • Sieger des Viking Race F3F 2006, Dritter 2004
  • Deutscher Vizemeister F3F 2005 und 2007 und jeweils Mannschaftssieg
  • Etliche Platzierungen bei großen internationalen F3B/F/K-Wettbewerben
  • Modellsportler des Jahres 2005, 2007, 2011 und 2013

 


 

FRANZ DEMMLER

  • Geboren 1952 in Berlin
  • Studium der Eisenbahnbetriebstechnik an der Hochschule für Verkehrswesen Dresden
  • Diplom-Ingenieur für Eisenbahnbetriebstechnik
  • 2003 Gründung der TUD-Modelltechnik zusammen mit Martin und Andreas Herrig Hauptarbeitsgebiete: Marketing und Vertrieb/ Produktion DLG
  • Modellflug seit den 1960er Jahren mit Balsagleitern und ersten bespannten Rippenmodellen
  • Modellflugsport in der Klasse F3F, früher auch F3K und F3B / Teilnahme an vielen Wettbewerben in Deutschland und Europa.
  • Mitglied des Modellflugsportclubs TU Dresden e.V. seit 1983
  • Seit 2012 Ehrenmitglied des Associação de Planadores de Santa Iria de Azoia in LISSABON
  • Bis 2012 Referent F3F im Deutschen Aero Club e.V.
  • Seit 2011 FAI-CIAM WORLD CUP Koordinator
  • Seit 2012 Technical Expert für die Klasse F3F in der FAI-CIAM
  • Von 2001 bis 2013 Hauptinitiator und -organisator der GERMAN OPEN F3F auf Rügen
  • 2004 Organisationsleiter des Viking Race F3F auf Rügen
  • 2012 Event- and Organisation Director der ersten FAI-Weltmeisterschaft F3F auf Rügen
  • Bis 2012 regelmäßige Publikationen in der Modellflugsport-Fachpresse
  • Sonstige Interessen: Zuerst meine Tochter Fritzi, meine Frau Claudia und danach Musik, Oper, Theater, Literatur und……Frankreich!

Sportliche Erfolge (zugegebenermaßen etwas bescheiden im Vergleich zu meinen beiden Mitinhabern….., sie seien trotzdem erwähnt)

  • 1998 erster internationaler Wettbewerb – und gleich das Viking Race F3F in South Wales, dementsprechend auch Platz 54
  • 2000 Teilnahme am Viking Race F3F in Lissabon, Platz 16 (es geht aufwärts)
  • 2005 Vierter Platz bei der Deutschen Modellflugmeisterschaft F3F auf Rügen und Deutscher Mannschaftsmeister zusammen mit Martin und Andreas Herrig
  • 2006 Sieger des Contest-Eurotour-Wettbewerbs F3F auf dem La Madeleine/Frankreich
  • 2006 2. Platz beim Contest-Eurotour-Wettbewerb F3F in La Muela / Spanien
  • 2009 Sieger beim Contest-Eurotour-Wettbewerb F3F in Lissabon
  • 2010, 2011, 2012 4./3. und wieder 4. Platz ebenfalls in Lissabon

 

Das sind wir

Martin-Herrig

  Martin Herrig

 

Andreas-Herrig

  Andreas Herrig

 

Franz-Demmler

  Franz Demmler